Intel stellt Skylake ein

Bye bye i7-6700K und i5-6600K

Ungefähr einen Monat vor dem Launch von Coffee Lake lässt Intel nun verlauten, dass die Produktion der Chips der 6. Generation von Core-Prozessoren eingestellt wird. Darunter befinden sich die mittlerweile zwei Jahre alten Core i7-6700K sowie auch Core i5-6600K CPUs, die zahlreichen Usern aktuell treue Dienste leisten. Dass Intel diese Chips aus dem Verkauf nimmt überrascht nicht, denn bislang führte Chipzilla nie drei unterschiedliche CPU-Generationen parallel.



Im Januar kommenden Jahres will Intel den Core i7-6700K durch den Core i7-7700K und den Core i5-6600K durch den Core i5-7600K ablösen. Die beiden neueren Kaby Lake Chips bieten leicht höhere Frequenzen sowie aggressivere Turbo-Taktraten, wodurch die Performance um bis 10% gegenüber Skylake gesteigert werden konnte. Darüber hinaus weisen die Kaby Lake CPUs mittlerweile dieselben Preise auf wie deren Skylake Gegenspieler.

Wie üblich hat das Intel-Statement, dass die Chipproduktion eingestellt wird, nichts damit zu tun, dass die Prozessoren von heute auf morgen aus dem Handel verschwinden. Offiziell erwerben können Retailer/E-Tailer die Chips noch bis März 2018 und an Endkunden ausgeliefert werden die Chips noch bis September 2018. Während den kommenden Monaten werden nun endlich die ersten Sechskern-Mainstream-Prozessoren von Intel eingeführt, was für einen ordentlichen Schritt nach vorne sorgt.





Quelle: ComputerBase

News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
Intel stellt Skylake ein - Intel - News - ocaholic